Software nahtlos in Intranet integrieren

In einer Welt voller Schnittstellen, Software-Bausteinen, APPs und separaten Modulen stehen wir vor der Aufgabe, all diese Bausteine reibungslos wie aus einem Guss unseren Mitarbeitern zu präsentieren. Diese Herausforderung stelle ich mich gerne, denn das Ergebnis spricht für sich:

Sie wollen mit einem Social Intranet den Zusammenhalt zwischen Unternehmen und Mitarbeitern und unter Kollegen fördern. Das ist umso einfacher, je einheitlicher die Oberfläche unseres Intranets daherkommt. Dabei wenden wir aus wirtschaftlichen Gründen hier oft das Paretoprinzip - die "80-20-Regel" an:

➔ mit 20% des Arbeitsaufwands können wir im Schnitt 80% der benötigten Funktionen bündeln

Kontakt schafft Sympathie. Illustriert am Beispiel der Zeiterfassung:

Sie haben eine Software für die Zeiterfassung des Workflows Ihrer Mitarbeiter. Diese Funktion ist für Ihr Personal obligatorisch. Nun wollen Sie die Akzeptanz Ihres Social Intranets bei Ihren Mitarbeitern steigern. Nutzen wir doch die Erkenntnis des US-Soziologen George C. Homans: Kontakt schafft Sympathie.

Indem wir den Zugang zu dieser Zeiterfassung ins Intranet verlegen, wird die Nutzung des Intranets selbst obligatorisch. Wenn der Mitarbeiter schon einmal auf der Plattform ist, kann er auch andere Angebote wahrnehmen, z.B. neue Fachartikel, Leitsätze von der Chefetage, den firmeneigenen Newsletter oder Ankündigungen anderer Mitarbeiter.

Je öfter ein Mitarbeiter die Plattform nutzt, desto vertrauter wird der Umgang damit.

Wie sieht so eine Integration aus?

Das hängt von der Software ab. Lösungsstrategien, die ich gerne für Sie prüfen sind z.B.:

  • Bietet die Software ein Skript an, mit der eine Web-Schnittstelle möglich ist?
    ➔ Das ist der eleganteste Weg, denn dann kommt die Funktion als Teil des Intranets an, nicht als separates Tool.
  • Können wir eine Schnittstelle programmieren zwischen einer Web-basierten Ansicht im Intranet und der Software?
    ➔ Dann genießen wir denselben Vorteil wie oben.
  • Ist das nicht möglich, gibt es vielleicht eine alternativ Software, die sich besser integrieren lässt?
    ➔ Auf diese Weise haben ich "nebenbei" schon Kunden sehr viel Geld gespart durch Open-Source-Lösungen.
  • Oder ganz simpel: Wir starten über einen Button oder Link eine Funktion, die ein Programm auf dem Rechner des Nutzers aufruft. Wahlweise als alternativen Zugang oder per Kommandozeilen-Interpreter als einzige Startmöglichkeit.